Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schäuble: Fraktionsvorsitz-Wechsel von Brinkhaus zu Merz konsequent

Schäuble: Fraktionsvorsitz-Wechsel von Brinkhaus zu Merz konsequent

Archivmeldung vom 28.01.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.01.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wolfgang Schäuble (2019)
Wolfgang Schäuble (2019)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sieht den Wechsel von Ralph Brinkhaus zu Friedrich Merz an der Spitze der Unionsfraktion als konsequente Abfolge. "Nach dem starken Votum des Parteitages für Friedrich Merz halte ich die Übernahme des Fraktionsvorsitzes für folgerichtig", sagte Schäuble der "Rheinischen Post".

Schäuble war von 1991 bis 2000 selbst Fraktionsvorsitzender von CDU/CSU im Bundestag und damit unmittelbarer Vorgänger von Merz in dessen erster Amtszeit, von 1998 bis 2000 war der Ex-Finanzminister auch CDU-Parteivorsitzender. Brinkhaus hatte am Donnerstagabend seinen Verzicht des Fraktionsvorsitzes zugunsten von Merz erklärt, was im Vorfeld von Teilen der Partei vehement gefordert worden war.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte seis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige