Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW lobt "ersten Schritt" der Gaspreiskommission - Neubaur fordert schnelle Entscheidung der Bundesregierung

NRW lobt "ersten Schritt" der Gaspreiskommission - Neubaur fordert schnelle Entscheidung der Bundesregierung

Archivmeldung vom 10.10.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.10.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Mona Neubaur, 2021
Mona Neubaur, 2021

Foto: BidenAndHarris
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

NRW dringt auf eine schnelle Entscheidung der Bundesregierung über die Empfehlungen der Gaspreiskommision. "Es besteht höchster Bedarf, die explodierenden Gaspreise nicht ungebremst zur Existenzgefahr für Unternehmen und Privathaushalte werden zu lassen", sagte Klimaschutzministerin Mona Neubaur (Grüne) dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Das von der Kommission vorgelegte Zwei-Stufen-Modell sei "ein erster Schritt". Es sei richtig und wichtig, "die besondere Betroffenheit der Industrie von vorneherein mitzudenken. Jetzt gilt es, dass die Bundesregierung zügig die Rahmenbedingungen für eine schnelle Entlastung schafft." Gleichwohl seien Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen weiterhin gefordert, ihren Energieverbrauch deutlich zu senken. "Trotz Gaspreisbremse bleibt Erdgas ein wertvolles und knappes Gut", so die Ministerin.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klette in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige