Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Anti-AfD-Demos in Köln mit nur 1/5 der erwarteten Teilnehmer - AfD spricht von „gezielten Aktion der System-Parteien, um die AfD zu schwächen“

Anti-AfD-Demos in Köln mit nur 1/5 der erwarteten Teilnehmer - AfD spricht von „gezielten Aktion der System-Parteien, um die AfD zu schwächen“

Archivmeldung vom 22.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Polizei verhaftet Antifa aus dem schwarzen Block
Polizei verhaftet Antifa aus dem schwarzen Block

Bild: Eigenes Werk /OTT

In der Kölner Innenstadt haben am Samstag rund 10.000 Menschen "überwiegend friedlich" gegen den Bundesparteitag der AfD demonstriert. Kölns Polizeipräsident Jürgen Mathies zeigte sich weitgehend zufrieden mit dem Einsatz. Es wurden nur wenige Polizisten verletzt als Mitglieder der Antifa die Beamten mit Holzlatten angriffen.

Die Polizei musste zahlreiche AfD-Delegierte, die nicht bereits am Vortag angereist waren, zum Tagungshotel eskortieren. Der Parteitag geht am Sonntag weiter. Linken-Chefin Katja Kipping bezeichnete die Proteste als "vollen Erfolg".

AfD Politiker, wie Armin Hampel, bezeichneten die Blockaden als „gezielte Aktion der System-Parteien, um die AfD zu schwächen“. Als Systemparteien bezeichnete er CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen. Für ihn stellt die Gewalt von der Antifa auf der Demonstration leider eine normale Fortsetzung des normalen Alttags für ihn da.

In der Vergangenheit ist öfters herausgekommen das Gruppen der Antifa für Demonstrationen und Gewaltaten finanziert werden um Bürgerbewegungen zu stören oder zu zerstören. Die Antifa wird teils von Politik, Ministerien und ausländischen Kräften bezahlt um Demonstrationen zu organisieren oder sogar um Polizisten anzugreifen mit dem Ziel friedliche Proteste zu diskreditieren oder aber eine grundsätzliche Stimmung der Angst zu verbreiten.

Damit nimmt die Antifa die gleiche Position ein, die im 3. Reich die sogenannte SA einnahm. Die SA wurde auch mit ausländischer Finanzierung in Deutschland in Armeestärke aufgebaut, bewaffnet und folgte ihren Geldgebern um Angst und Schrecken in Deutschland zu verbreiten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur / André Ott

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schabe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige