Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Altkanzler Schröder hält AKK-Wahl für "einen Fehler"

Altkanzler Schröder hält AKK-Wahl für "einen Fehler"

Archivmeldung vom 10.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Gerhard Schröder (2015)
Gerhard Schröder (2015)

Von Olaf Kosinsky - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45734243

Aus Sicht des ehemaligen SPD-Chefs und von 1998 bis 2005 amtierenden Bundeskanzlers Gerhard Schröder, ist Annegret Kramp-Karrenbauer die falsche Wahl als neue CDU-Vorsitzende. "Ich sage zum CDU-Parteivorsitz nichts oder doch nur soviel: Die CDU hat einen Fehler gemacht", sagte Schröder am Rande einer Veranstaltung in Stuttgart dem "Handelsblatt".

Er hätte von einem Wahlsieg des im zweiten Wahlgang unterlegenen Friedrich Merz mehr gehalten. "Merz war eine Chance zu mehr Mut und Herausforderung. Und vor allem wäre Merz die Chance gewesen, dass sich die beiden Volksparteien wieder stärker voneinander abheben und so die Ränder links und rechts wieder schwächer werden", so Schröder weiter. "Das wäre nicht nur für CDU und SPD wichtig, sondern für ganz Deutschland."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ahnt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige