Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik K-Frage: Jusos kritisieren Steinbrück

K-Frage: Jusos kritisieren Steinbrück

Archivmeldung vom 24.09.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Sascha Vogt (2010)
Sascha Vogt (2010)

Foto: Flickr upload bot
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Jusos haben Ex-Finanzminister Peer Steinbrück mit Blick auf Medienberichte über die angeblich entschiedene SPD-Kanzlerkandidatur indirekt kritisiert. "Es ist unerträglich, dass einer der möglichen Kanzlerkandidaten anscheinend permanent das Gerücht streuen lässt, die Entscheidung sei zu seinen Gunsten gefallen", sagte der Juso-Vorsitzende Sascha Vogt der "Welt".

"Das zeugt von schlechtem Stil. Alle sollten sich jetzt am Riemen reißen." Vogt sagte, er rechne damit, dass SPD-Chef Sigmar Gabriel "die Disziplinlosigkeiten der vergangenen Tage" am Montag im Parteivorstand ansprechen werde. "Wir Jusos stehen da voll an seiner Seite."

Der Vorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation nannte es "wenig klug, den Parteivorsitzenden fortwährend zu brüskieren. Sigmar Gabriel ist vor einem Jahr mit einem sehr guten Ergebnis im Amt bestätigt worden. Er hat einen hohen Rückhalt in der Partei, und er ist der Herr des Verfahrens. Ohne den SPD-Vorsitzenden wird ein Wahlkampf nicht funktionieren."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tunkte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige