Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Paul Ziemiak zum neuen Bundesvorsitzenden der Jungen Union gewählt

Paul Ziemiak zum neuen Bundesvorsitzenden der Jungen Union gewählt

Archivmeldung vom 20.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Paul Ziemiak Bild: Junge Union
Paul Ziemiak Bild: Junge Union

Paul Ziemiak ist am Freitagabend beim "Deutschlandtag" der Jungen Union (JU) im bayerischen Inzell zum neuen JU-Bundesvorsitzenden gewählt worden.

Der bisherige Landeschef der JU in Nordrhein-Westfalen erhielt 196 von 311 Stimmen. Damit setzte er sich gegen den stellvertretenden Bundesvorsitzenden Benedict Pöttering, der 115 Stimmen erhielt, durch.

Ziemiak tritt nun die Nachfolge von Philipp Mißfelder an.

Mißfelder war zwölf Jahre lang JU-Vorsitzender, nun hat der 35-Jährige die Altersgrenze erreicht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stopp in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen