Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Junge Abgeordnete wundern sich über die Kommunikationsmittel im Bundestag

Junge Abgeordnete wundern sich über die Kommunikationsmittel im Bundestag

Archivmeldung vom 21.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Multifunktionsgerät mit Kopierer, Drucker, Scanner und Faxfunktion
Multifunktionsgerät mit Kopierer, Drucker, Scanner und Faxfunktion

Foto: Urheber
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Was die Kommunikation im Bundestag angeht, haben junge Abgeordnete in ihrem ersten Jahr eine ganz neue Erfahrung machen müssen. Der jüngste Abgeordnete des Parlaments, Roman Müller-Böhm (FDP), sagte der "Saarbrücker Zeitung", besonders überrascht habe ihn "die intensive Nutzung von Faxgeräten im Bundestag. Faxen musste ich bis dahin noch nie", so der 26-Jährige.

Ähnlich erstaunt über die ausgiebige Nutzung der Geräte äußerte sich auch die SPD-Abgeordnete Elisabeth Kaiser. "Überraschend fand ich am Anfang vor allem die Kommunikation mit der Bundestagsverwaltung", so die 31-Jährige. "Ohne Faxgerät ging so gut wie nix." Kaiser zog im vergangenen Jahr ebenfalls zum ersten Mal in den Bundestag ein.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Anzeige: