Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundestag berät über Pkw-Maut

Bundestag berät über Pkw-Maut

Archivmeldung vom 26.02.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Maut: Detailansicht einer Kontrollbrücke
Maut: Detailansicht einer Kontrollbrücke

Foto: Stefan Kühn
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Bundestag beschäftigt sich am Donnertag erstmals mit dem Gesetzesentwurf von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) zur Pkw-Maut. Während die Opposition die für 2016 geplante Maut erwartungsgemäß scharf kritisiert, bezeichnete Minister Dobrindt das Vorhaben als Meilenstein. Künftig müssten alle Pkw-Fahrer, die deutsche Straßen nutzten, für den Erhalt der Infrastruktur zahlen, so Dobrindt.

Der CSU-Politiker erwartet durch die Maut jährliche Einnahmen von rund 500 Millionen Euro, die in die Verkehrsinfrastruktur fließen sollen. Herbert Behrens von der Fraktion der Linkspartei nannte die Maut verkehrspolitisch absurd und ungerecht.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Oliver Krischer, sagte: "Besucher aus dem Ausland werden durch die Maut diskriminiert. Diese Pläne sind verfassungsrechtlich zumindest bedenklich und werfen Datenschutzfragen auf."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jung in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige