Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Reuken: Die CO2-Steuer dient nicht der Umwelt, sondern grüner Klientelpolitik!

Reuken: Die CO2-Steuer dient nicht der Umwelt, sondern grüner Klientelpolitik!

Archivmeldung vom 29.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
CO2 Steuer (Symbolbild
CO2 Steuer (Symbolbild

Bild: AfD Deutschland

Auf der heutigen Sitzung des Landtages Mecklenburg-Vorpommern lehnten SPD, CDU und Linke den von der AfD-Fraktion eingebrachten Antrag „CO2-Steuer abschaffen – Bürger entlasten“ ab.

Dazu erklärt der Abgeordnete der AfD-Fraktion in Mecklenburg-Vorpommern, Stephan J. Reuken: „Die CO2-Steuer ist alles andere als bürgerfreundlich. Sie kommt auch nicht der Umwelt zugute. Sie dient einzig und allein der Finanzierung der wirren Energiewende und der Gängelung der Bürger. Gerade die Bewohner ländlicher Regionen sind auf das Auto angewiesen und werden durch die CO2-Steuer kräftig zur Kasse gebeten, die finanziellen Ausgleiche von 35 Cent ab dem 21. Entfernungskilometer ist dagegen ein schlechter Witz.

Dass die Energie- und Umweltpolitik der SPD und CDU die Bürger offensichtlich arm macht und völlig weltfremd ist, scheint dort niemanden zu interessieren. Grüne Klientelpolitik und Umweltfetischismus für gutbetuchte Randgruppen sind von den wirklichen Bedürfnissen und Sorgen der Bürger meilenweit entfernt.“

Quelle: AfD Deutschland


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faust in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige