Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Für AfD-Vize Gauland ist Pegida "erledigt"

Für AfD-Vize Gauland ist Pegida "erledigt"

Archivmeldung vom 29.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Alexander Gauland (2014)
Alexander Gauland (2014)

Foto: Christian Jung V
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der AfD-Vizevorsitzende Alexander Gauland hat seine Einstellung zur islamkritischen Bewegung Pegida grundlegend geändert: Mit dem Ausstieg von Pegida-Sprecherin Kathrin Oertel aus der Bewegung "ist für mich das Thema Pegida erledigt", sagte AfD-Vize Gauland der "Welt".

Bis vor wenigen Tagen noch hatte Gauland Pegida als "natürlichen Verbündeten der AfD" bezeichnet. Nun kritisierte Gauland die verbliebenen Mitglieder des Pegida-Vorstandes in aller Härte. "Die Leute, die jetzt an Bachmann festhalten, verlassen die Menschen auf der Straße", sagte Gauland, der sich wegen seines Eintretens für Pegida in der AfD-Spitze zum Teil heftige Vorwürfe anhören musste. "Sie begehen Verrat an 20.000 Demonstranten", sagte Gauland der "Welt".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte atlas in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige