Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD: Lebenslauf frisiert, Forschungsprojekt erfunden – was stimmt überhaupt noch an Karl Lauterbach?

AfD: Lebenslauf frisiert, Forschungsprojekt erfunden – was stimmt überhaupt noch an Karl Lauterbach?

Archivmeldung vom 13.03.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.03.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AfD Deutschland
Bild: AfD Deutschland

Er hat uns Steuerzahler Abermilliarden Euro gekostet – mit seinen Fehlprognosen, seiner Panikmache und Inkompetenz. Aber nun droht Karl Lauterbauch ausgerechnet über eine mögliche Lebenslauf-Lüge zu stolpern. Immerhin: Mit seiner Kollegin Annalena Baerbock von den Grünen wäre er in bester Gesellschaft. Von der weiß man bis heute nicht so richtig, was die überhaupt studiert und abgeschlossen hat. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung.

Weiter heißt es darin: "Wie die Welt am Sonntag berichtet, soll der Gesundheitsminister bei einer Bewerbung um eine Professur an der Uni Tübingen vor 28 Jahren falsche Angaben gemacht und sich als Leiter eines Forschungsprojektes zu Brustkrebs präsentiert haben, das es überhaupt nicht gab. Und er soll dabei Fördergelder in Aussicht gestellt haben, über die er gar nicht verfügte. Das hat ausgerechnet das Gesundheitsministerium einräumen müssen.

Fast noch schlimmer als die mittlerweile gängige Praxis, seinen Lebenslauf zu „optimieren“ ist die Tatsache, dass so etwas nur noch mit Achselzucken hingenommen wird. Der Fachkräftemangel ist bei der Ampelregierung offensichtlich so groß, dass man auf Integrität nicht mehr zu setzen braucht. Lauterbach war damals mehr oder weniger nur aufgrund seiner penetranten Medienpräsenz ins Ministeramt gehievt worden. Und weil er sich selbst erfolgreich als „Gesundheitsexperte“ verkaufte – so wie er es scheinbar schon vor drei Jahrzehnten machte. Was daraus geworden ist, sieht man heute: Krankenhäuser müssen schließen, die Kassen stehen vor dem Kollaps, Ärztemangel überall. Und nicht zuletzt dringt immer weiter durch, dass all seine Predigten vom “Schutz der Bevölkerung” durch die kuriosesten Maßnahmen jeder Grundlage entbehrten. Er hatte dazu unzählige Studien zitiert – wer garantiert denn, dass er die nicht auch einfach erfunden hat?

Warum Lauterbach letztendlich seinen Posten räumt, ist fast schon egal. Wichtig ist, dass er es endlich tut. Und sollte er sich weigern, muss Bundeskanzler Olaf Scholz seinen Parteigenossen rausschmeißen, um weiteren Schaden vom Land abzuwenden. Und von sich selbst. Denn Lügen haben kurze Beine – aber keine Gedächtnislücken."

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erker in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige