Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Grüne springen Gabriel bei Klimaabgabe bei

NRW-Grüne springen Gabriel bei Klimaabgabe bei

Archivmeldung vom 13.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Rike / pixelio.de
Bild: Rike / pixelio.de

Im Braunkohle-Streit ermuntert die Grünen-Fraktion im NRW-Landtag den Bundeswirtschaftsminister, an der Klimaschutz-Abgabe für alte Kraftwerke festzuhalten. "Zur Erreichung des nationalen Klimaschutzziels bis 2020 muss die Energiewirtschaft einen entscheidenden Beitrag leisten. Die Klimaschutzabgabe ist hierfür zielführend", heißt es in einem Positionspapier, das die Grünen-Fraktion gestern beschlossen hat und das der "Rheinischen Post" vorliegt. Die Grünen gehen damit auf Konfrontation zur NRW-SPD, die die von Sigmar Gabriel geplante Abgabe ablehnt.

NRW werde nicht von heute auf morgen aus der Braunkohle aussteigen können, doch das Auslaufen müsse jetzt geplant werden, so die energiepolitische Sprecherin der Grünen, Wibke Brems. Es seien über die Jahre bereits 40.000 Menschen in der Region umgesiedelt und viel Natur sei zerstört worden.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oliv in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige