Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD fordert "Mietenmoratorium"

SPD fordert "Mietenmoratorium"

Archivmeldung vom 26.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
SPD: Bei der überwältigenden Mehrheit der Deutschen in der Kritik (Symbolbild)
SPD: Bei der überwältigenden Mehrheit der Deutschen in der Kritik (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Der SPD-Kanzlerkandidat und Bundesfinanzminister Olaf Scholz fordert angesichts der geplanten Fusion der zwei größten deutschen Immobilienunternehmen ein "Mietenmoratorium". "Der Mieterschutz muss ganz oben auf der Agenda stehen", sagte Scholz dem "Handelsblatt".

Um die Mieter vor steigenden Mieten zu schützen, sei "ein Mietenmoratorium für die nächsten Jahre nötig". Wenn das "offensichtlich für einen DAX-Konzern kein Problem ist, kann es dagegen keine vernünftigen Einwände mehr geben", sagte er. Bei allem führe aber kein Weg daran vorbei, "dass die beste Antwort auf Wohnungsmangel das Bauen ist". Scholz: "Das steht im Mittelpunkt unserer Wohnungspolitik: das Bauen von bezahlbarem Wohnraum."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bayer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige