Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Mohring: Ergebnis der Thüringen-Wahl "nicht einfach abschütteln"

Mohring: Ergebnis der Thüringen-Wahl "nicht einfach abschütteln"

Archivmeldung vom 28.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Mike Mohring (2018)
Mike Mohring (2018)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem für eine Regierungsbildung schwierigen Landtagswahlergebnis in Thüringen hat CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring eine Reaktion der Parteien in Berlin angemahnt. "Dass die politische Mitte verloren hat, gab es noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland", sagte Mohring am Montag vor einer CDU-Präsidiumssitzung in Berlin.

Das Wahlergebnis könne niemand "einfach abschütteln". Die fehlende Mehrheit für die politische Mitte sei ein "bisher nie dagewesener Zustand". Der CDU-Politiker warnte vor einem "Weiter so". Er fügte hinzu: "Wir können nicht zulassen, dass die Spaltung dieses Landes weiter sozusagen über Thüringen hinaus geht." Man brauche "Verantwortung, Mut zur Entscheidung, Klarheit in den Positionen und Diskursfähigkeit", so Mohring. "All das vermissen die Leute hier in Berlin und das spiegelt sich in den Ländern wieder." Ihn ärgere, dass Berlin "alles überlagert" habe und man die eigene "gute Arbeit" deswegen nicht umsetzen könne, sagte der CDU-Politiker weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sulfat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige