Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Scholz stoppt Rentenpläne für Soldaten

Scholz stoppt Rentenpläne für Soldaten

Archivmeldung vom 19.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Olaf Scholz, 2016
Olaf Scholz, 2016

Foto: Frank Schwichtenberg
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat Pläne aus seinem Haus gestoppt, die eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit für Soldaten der Bundeswehr vorsahen. "Ich glaube nicht, dass es die Attraktivität unserer Bundeswehr steigert, wenn die Altersgrenzen hochgesetzt werden. Im Gegenteil. Ich werde das nicht vorschlagen", sagte Scholz der "Bild am Sonntag". Ein Fachreferat aus dem Bundesfinanzministerium hatte dem Bundesverteidigungsministerium vorgeschlagen, die Altersgrenzen der Soldaten anzuheben.

In dem Schreiben, über das die "Bild am Sonntag" berichtet, forderten die Finanzbeamten, dass die "Altersgrenze ab 2025 für Generale und Oberste um zwei auf 67 Jahre und für alle anderen Berufssoldaten um drei auf 65 Jahre" angehoben werde. Begründet werde das damit, dass auch alle anderen Beamten künftig bis 67 arbeiten würden, dass die Lebenserwartung steige und es erhebliche Stellenbesetzungsprobleme in der Bundeswehr gebe, berichtet die Zeitung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ereilt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige