Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Stadtmagazin "ehrt" Wowereit als "peinlichen Berliner"

Stadtmagazin "ehrt" Wowereit als "peinlichen Berliner"

Archivmeldung vom 18.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Klaus Wowereit Bild: spd.de
Klaus Wowereit Bild: spd.de

Das Berliner Stadtmagazin "Tip" hat dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) eine etwas zweifelhafte Ehrung zuteil werden lassen. Auf der Titelseite der ersten Ausgabe 2013 ist dieser als einer der "100 peinlichsten Berliner" abgebildet. Wowereit sei 2012 besonders aufgrund des Debakels um den Hauptstadtflughafen peinlich gewesen, hieß es zur Begründung. Falls BER je eröffnet werde, könne er ja einen Terminal "Tip" benennen, so das Magazin.

Weitere Berliner, die nach Ansicht der Redaktion im vergangenen Jahr peinlich waren, sind unter anderem Piraten-Politiker Johannes Ponader und Nacktmodell Micaela Schäfer, bekannt aus dem RTL-Dschungelcamp. Den nordkoreanischen Botschafter bezeichnete das Magazin als einen seiner Lieblinge: Er habe sich mit einem "bescheidenen, fischigen Delikt qualifiziert" - eine Anspielung auf einen Pressebericht von Anfang des Jahres, wonach die Berliner Wasserschutzpolizei den Botschafter beim Angeln ohne Erlaubnis erwischt habe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pulver in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige