Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundeswehreinsatz in Syrien: Union weist Zweifel der Grünen zurück

Bundeswehreinsatz in Syrien: Union weist Zweifel der Grünen zurück

Archivmeldung vom 20.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Syrien auf einer Karte nach alter Süd-Nord Ausrichtigung.
Syrien auf einer Karte nach alter Süd-Nord Ausrichtigung.

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Union hat Zweifel der Grünen am Mandat für den Einsatz der Bundeswehr-Tornados im Syrienkrieg zurückgewiesen. "Unser Mandatsauftrag wird weiter erfüllt", sagte der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Henning Otte (CDU), den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" dazu.

Die Aufklärungstornados leisteten einen wichtigen Beitrag zur Anti-IS-Koalition. "Die Terroristen sind zwar zurückgedrängt, stellen aber immer noch eine Bedrohung für unsere Sicherheit dar. Umso wichtiger bleibt die enge Abstimmung mit den USA und die Stärkung der gemeinsamen europäischen Handlungsfähigkeit", so der CDU-Politiker weiter. Zuvor hatten die Grünen mit Blick auf die Rückzugsankündigung der US-Truppen aus Syrien den Verbleib der deutschen Truppen in der Region in Frage gestellt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: