Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Laschet gibt sich siegessicher

Laschet gibt sich siegessicher

Archivmeldung vom 16.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Armin Laschet (2019)
Armin Laschet (2019)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet ist sich nach eigenen Worten sicher, dass er im Januar neuer Bundesvorsitzender der CDU wird. "Ich kann zu jeder Zeit auf den Parteitag gehen, und ich bin sehr zuversichtlich auch zu gewinnen, wenn ich die Rückmeldungen aus den Landesverbänden höre", sagte Laschet der "Bild-Zeitung".

Von schlechten Umfragewerten lasse er sich nicht beeindrucken. "Es gibt Umfragen, da liege ich hinten, es gibt Umfragen, da liege ich vorne. Ein Politiker, der Umfragen-gesteuert handelt, handelt selten verantwortlich." Energisch widersprach Laschet Vorwürfen seines Konkurrenten Friedrich Merz, der Parteitag sei von Dezember auf Januar vertagt worden, um seine Chancen zu verbessern. Die Konstruktion einer Verschwörung in diesem Zusammenhang mit Blick auf Wahlchancen habe "etwas Absonderliches" und liege weit neben der Wirklichkeit der Menschen. Zu entsprechenden Äußerungen von Merz sagte Laschet: "Der mag äußern, was er will." Es habe "kein verschworenes Establishment" gegeben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige