Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Brinkhaus: Merz wird nach Wahl Mitglied der Bundesregierung

Brinkhaus: Merz wird nach Wahl Mitglied der Bundesregierung

Archivmeldung vom 17.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Ralph Brinkhaus (2019)
Ralph Brinkhaus (2019)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus sieht seinen Parteifreund Friedrich Merz (beide CDU) nach der Bundestagswahl auf einem Ministerposten im Bundeskabinett. "Ich gehe davon aus, dass er Mitglied der nächsten Bundesregierung sein wird", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Und natürlich entwickeln und modernisieren wir uns ständig weiter, wie in den vergangenen Jahren unter Angela Merkel auch", fügte Brinkhaus hinzu. Er zeigte sich trotz der schlechten Umfragewerte der Union zuversichtlich für die Bundestagswahl. "Beim Fußball würde man sagen, wir sind schwer und spät ins Spiel gekommen. Das hat auch mit der langen Kandidatenkür zu tun, aber jetzt läuft`s", sagte er über den Unionswahlkampf.

Man konzentriere sich darauf, dass man am 26. September erfolgreich sei. "CDU und CSU ziehen an einem Strang. Jetzt müssen wir sehen, dass wir die letzten Tage noch optimal nutzen." Der Unionsfraktionschef verwies auf die "hohe Zahl von Unentschlossenen". Es gehe um ein paar Prozentpunkte mehr oder weniger. Das Rennen sei noch offen, sagte er.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dotter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige