Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundesregierung prüft Entsendung von Polizisten in die Ukraine

Bundesregierung prüft Entsendung von Polizisten in die Ukraine

Archivmeldung vom 29.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Polizisten der Berliner Polizei
Polizisten der Berliner Polizei

Foto: Klafubra at de.wikipedia
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Bundesregierung schickt voraussichtlich deutsche Polizisten in die Ukraine. "Das Unterstützungsersuchen liegt seit kurzem vor", bestätigte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Innenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte seinem ukrainischen Kollegen Arsen Awakow telefonisch deutsche Hilfe angeboten, zum Beispiel Ausbildungs- und Ausstattungshilfe. Denkbar wäre, dass Beamte von Bundeskriminalamt oder Bundespolizei ukrainische Kollegen fortbilden. Das Ministerium prüft das Ersuchen.

Momentan sind etwa 560 Bundespolizisten im Auslandseinsatz. Davon beteiligen sich etwa 100 an internationalen Polizeimissionen, der Großteil schützt deutsche Botschaften und Diplomaten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: