Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bund zahlt für Gesundheitsportal fast zwei Millionen Euro

Bund zahlt für Gesundheitsportal fast zwei Millionen Euro

Archivmeldung vom 27.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Symbolbild
Symbolbild

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Für das "nationale Gesundheitsportal" hat die Bundesregierung bislang rund zwei Millionen Euro an Haushaltmitteln ausgegeben. Das geht aus einer Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP hervor, über die das "Handelsblatt Inside Digital Health" berichtet.

Das Portal war Anfang September unter der Domain "gesund.bund.de" in den Probebetrieb gegangen als neutrale, werbefreie Anlaufstelle für Gesundheitsinformationen. Aus der Regierungsantwort geht hervor, dass das Gesundheitsministerium für den technischen Betrieb des Portals die Valid Digitalagentur beauftragt hat, was bislang rund 1,8 Millionen Euro gekostet hat.

Der FDP-Gesundheitsexperte Wieland Schinnenburg hält eine zeitnahe, kritische Evaluierung des Projekts "allein schon wegen der immensen laufenden Kosten, für dringend erforderlich". Schinnenburg bemängelt, dass das Portal laut Antwort der Bundesregierung nicht im Internet beworben wird: "Nicht nachvollziehbar ist, warum die Bundesregierung keine Marketingmaßnahmen ergreift, um den Bekanntheitsgrad des Portals zu erhöhen. Hier muss das Bundesministerium für Gesundheit dringend nachjustieren."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pegel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige