Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Dobrindt: BER-Kapazitäten reichen fürs erste

Dobrindt: BER-Kapazitäten reichen fürs erste

Archivmeldung vom 18.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“
Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“

Foto: CellarDoor85
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Berlin - Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat Forderungen nach einer schnellen Kapazitätserweiterung für den noch im Bau befindlichen Berliner Großflughafen zurückgewiesen. Der BER sollte erst einmal fertig gebaut werden, "bevor man neue große Pläne macht", sagte Dobrindt dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag".

Zu Beginn werde es "genügend Start- und Landekapazitäten" geben. Und was spätere mögliche Erweiterungen betreffe, seien auch "mögliche Synergien zwischen Berlin und Leipzig" zu berücksichtigen. Er halte den entsprechenden Hinweis von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) jedenfalls für "sehr überlegenswert", sagte der Minister. Dobrindt betonte, dass der Bund zum BER stehe. Deshalb würden "die notwendigen Mittel, die es zur Fertigstellung bedarf, zur Verfügung gestellt". Dem neuen BER-Chef Karsten Mühlefeld, gegen dessen Berufung der Bund zunächst sein Veto eingelegt hatte, sicherte der Verkehrsminister volle Unterstützung" zu.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige: