Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Seehofer verstärkt Bundespolizei in Sachsen vor Landtagswahlen

Seehofer verstärkt Bundespolizei in Sachsen vor Landtagswahlen

Archivmeldung vom 20.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Wahlversprechen, Wahlkampfversprechen & Wahlreden (Symbolbild)
Wahlversprechen, Wahlkampfversprechen & Wahlreden (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Vor den Landtagswahlen in Sachsen will Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) verstärkt Bundespolizisten dorthin schicken, um die "sichtbare Präsenz durch zusätzliche Kräfte" zu erhöhen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf ein vertrauliches Schreiben der Bundespolizei.

Darin heißt es dazu, der "punktuelle Einsatz von starken Kräften" sei "wirkungsvoll und nachhaltig". Die Bundesbereitschaftspolizei eigne sich gerade für Schwerpunkteinsätze mit geschlossenen Einheiten, heißt es in dem Schreiben weiter. Daher sollten Einsatzhundertschaften in die sächsische Grenzregion geschickt werden, wo die Bundespolizei schon seit Jahren die Landespolizei unterstützt. Zudem gebe es Überlegungen, in Görlitz an der polnischen Grenze eine Sprachenschule der Bundespolizei anzusiedeln, berichtet der "Spiegel". Görlitz ist die Heimatstadt von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Die Union ist in Sachsen stärkste Partei und regiert das Land in einer Koalition mit der SPD.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte papier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige