Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Magazin: Rösler rechnet mit Rücktritt bei FDP-Wahlniederlage

Magazin: Rösler rechnet mit Rücktritt bei FDP-Wahlniederlage

Archivmeldung vom 15.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Dr. Philipp Rösler Bild: Fdp nds / de.wikipedia.org
Dr. Philipp Rösler Bild: Fdp nds / de.wikipedia.org

FDP-Chef Philipp Rösler rechnet offenbar damit, dass er nach einer Niederlage bei der Landtagswahl in Niedersachsen zurücktreten muss. Wenn die Freidemokraten aus dem Landesparlament flögen, werde es für ihn "sehr, sehr eng", sagte er im Gespräch mit Vertrauten, wie das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet.

Falls die Liberalen es aber über die Fünfprozenthürde schafften, wolle er auf jeden Fall um sein Amt kämpfen. Letzten Umfragen zufolge wäre die FDP nach der Wahl am 20. Januar nicht mehr im niedersächsischen Parlament vertreten. Bei den Freien Demokraten gibt es allerdings viele, die Rösler auch dann zum Rücktritt drängen wollen, wenn den Liberalen der Wiedereinzug in den Landtag von Hannover nur knapp gelingt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte skat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige