Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schäuble würdigt früheren Bundeskanzler Brandt

Schäuble würdigt früheren Bundeskanzler Brandt

Archivmeldung vom 13.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Willy Brandt (1980)
Willy Brandt (1980)

Foto: Bundesarchiv, B 145 Bild-F057884-0009 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zum 100. Geburtstag Willy Brandts hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble den früheren Bundeskanzler als eine politische Persönlichkeit gewürdigt, die "die Deutschen und gerade meine Generation seit den Sechzigerjahren stark beschäftigt" hat. "Bei allen unterschiedlichen politischen Auffassungen war Brandt ein politischer Gegner, der Achtung und Respekt einflößte", schreibt Schäuble in einem Gastbeitrag für die "Welt". Brandts Ostpolitik habe die Union damals "fast zerrissen und vor schwierigste Fragen gestellt - auch mich selbst".

Andererseits habe die Verleihung des Friedensnobelpreises "uns doch alle stolz gemacht". Und sein historischer Kniefall von Warschau - "das hat er für uns alle getan", schreibt Schäuble. Brandts Parole "Mehr Demokratie wagen" habe er damals als "anmaßend" empfunden. "Ich hielt das Prinzip der Demokratie nicht einfach für übertragbar vom Staat auf andere Bereiche in Gesellschaft und Wirtschaft."

In der Diskussion über die Verlegung des Parlaments- und Regierungssitzes von Bonn nach Berlin 1991 hätten er und Brandt beieinander gestanden: "Es war etwas Besonderes für mich, als er nach meiner Rede im Bonner Bundestag zu mir kam und mir die Hand schüttelte. Das bleibt für mich unvergessen. Seitdem waren wir beide "Berliner"."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lizenz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige