Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD-Gesundheitsexpertin Reimann kritisiert schwarz-gelbe Pläne: "Das ist der Weg in die Entsolidarisierung"

SPD-Gesundheitsexpertin Reimann kritisiert schwarz-gelbe Pläne: "Das ist der Weg in die Entsolidarisierung"

Archivmeldung vom 24.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Gesundheitsexpertin der SPD, Carola Reimann, hat die Pläne von Union und FDP zur Gesundheitspolitik scharf kritisiert.

"Die Weichenstellung, den Arbeitgeberbeitrag einzufrieren, ist fatal. Das ist der Weg in die Entsolidarisierung", sagte Reimann der "Rheinischen Post" . Sie fügte hinzu: "Die Versicherten müssen sich auf massive Ausgabensteigerungen einstellen." Bei einem festgesetzten Arbeitgeberbeitrag müssten die Versicherten die Kosten der alternden Gesellschaft und für medizinische Neuerungen alleine schultern.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte manila in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige