Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Chef Özdemir: Dobrindt mitschuldig am Dieselskandal

Grünen-Chef Özdemir: Dobrindt mitschuldig am Dieselskandal

Archivmeldung vom 01.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bündnis 90 / Die Grünen Logo
Bündnis 90 / Die Grünen Logo

Bild: B90/ Die Grünen

Grünen-Chef Cem Özdemir hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) eine Mitschuld am Dieselskandal gegeben. "Fahrverbotsminister Dobrindt sollte nicht nur von der ,verdammten Verantwortung' der Autoindustrie sprechen, sondern auch von seiner eigenen", sagte Özdemir der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

"Seine Bilanz ist verheerend: In der Verkehrspolitik haben wir vier verlorene Jahre erlebt", sagte der Grünen-Spitzenkandidat. Dobrindt habe "zugesehen, wie die Leitindustrie der deutschen Wirtschaft ins Wanken gerät, und er hat durch seine Untätigkeit Hunderttausende Jobs in Gefahr gebracht", sagte Özdemir. "Der Autogipfel darf kein Showgipfel werden", forderte er. Die Automobilindustrie müsse überprüfbar, wirksam und schnell die Stickoxid-Emissionen deutlich reduzieren. Die Regierung müsse auf einer echten Nachrüstung der Motoren-Hardware bestehen, sagte Özdemir.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte cayenne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige