Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Der Brandenburg-Tag: AfD mit dem bestbesuchten Info-Stand aller Landtagsfraktionen

Der Brandenburg-Tag: AfD mit dem bestbesuchten Info-Stand aller Landtagsfraktionen

Archivmeldung vom 28.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Andreas Galau, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion. Bild: "obs/AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag"
Andreas Galau, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion. Bild: "obs/AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag"

Zur Bilanz des am Wochenende in Wittenberge stattgefundenen Brandenburg-Tags mit Beteiligung der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Andreas Galau: "Wir freuen uns, dass der Brandenburg-Tag in Wittenberge mit 80.000 Besuchern so ein großer Erfolg war. Die AfD-Fraktion sieht hierin ein deutliches Bekenntnis der Brandenburger zu ihrer Heimat. Dies kam auch sehr klar zum Ausdruck in Hunderten von Bürgergesprächen am bestbesuchten Informationsstand des Landtages Brandenburgs."

Galau weiter: "Die meisten Besucher an den Fraktionsinfoständen hatte die AfD-Fraktion zu verzeichnen, deutlich mehr als die Fraktionen der Noch-Landesregierung und die der Möchtegern-Regierungspartei CDU. Dieses enorme Interesse hat erneut gezeigt: Die AfD ist die neue Volkspartei, die moderne, konservative Alternative - in Brandenburg und in Deutschland.

Angesichts einer besonders von der AfD-Fraktion vorangetriebenen Aufklärung des unsäglichen Medikamentenskandals um die linke Ministerin Golze ist es nicht verwunderlich, dass viele Besucher besonders zu diesem Thema ihren Unmut über die Woidke-Regierung äußerten. Aber auch bei anderen aktuellen Themen wie der ungelösten Asylkrise, der damit verbundenen Massen- und Messereinwanderung, der Tabuisierung von Themen in den Medien, die viele an die Zeit vor der Wende erinnert, hatten die Bürger großen Gesprächsbedarf, um Ihre Wünsche und Sorgen einmal direkt gegenüber der Politik ausdrücken zu können. Auch vor dem Hintergrund der Avancen der Brandenburger CDU an die SED-Erben stellten viele Menschen am Brandenburg-Tag kritische Fragen an die etablierte Politik.

Zu einem weiteren Schwerpunktthema der Bürgergespräche am AfD-Stand entwickelte sich die AfD-Pro-Dieselkampagne: Von den Medien und Altparteien anfangs noch belächelt, erhält sie immer mehr Unterstützung in der Bevölkerung. Die Menschen haben eben kein Verständnis dafür, dass die Ideologen und Autohasser eine Quasi-Enteignung von Millionen von Diesel-KFZ-Besitzern planen.

Die Mischung aus Frustration und Wut, dass zu uns mehr Menschen kamen und wirklich alle unsere Standbesucher umfangreiches Informationsmaterial mitnahmen, zeigte sich in der unsouveränen Art, wie die rot-roten Minister alle Fraktionsinfostände mit ihrem Besuch "beehrten", nur um unseren AfD-Stand ein großen Bogen machten: Neutralitätsgebot einer Landesregierung gegenüber frei gewählten demokratischen Abgeordneten? Einmal mehr Fehlanzeige bei Rot-Rot."

Quelle: AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte baotou in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige