Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD fordert Erlass von Kita-Gebühren bei Corona-Quarantäne

SPD fordert Erlass von Kita-Gebühren bei Corona-Quarantäne

Archivmeldung vom 19.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Dennis Maelzer (2019)
Dennis Maelzer (2019)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die SPD im Düsseldorfer Landtag fordert, dass Eltern für Kinder, die wegen Teil- oder Vollschließungen von Kitas nicht in den Kindergarten gehen können, auch keine Kita-Gebühren bezahlen müssen.

"Ich kann Eltern nicht erklären, dass sie Kita-Beiträge entrichten müssen, obwohl ihre Kinder aufgrund behördlicher Anordnungen über Wochen vom Kita-Besuch ausgeschlossen sind", sagte der SPD-Abgeordnete Dennis Maelzer, familienpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, der in Bielefeld erscheinenden "Neuen Westfälischen". Eine Corona-Quarantäne sei für die Familien ohnehin sehr belastend, da sollten nicht auch noch Gebühren für Kita und Tagespflege als zusätzliche Last hinzukommen, so Maelzer.

In NRW waren zum Stichtag 11. November insgesamt 759 Kitas teilweise oder ganz geschlossen, weil von den Gesundheitsämtern wegen Corona-Infizierungen Quarantäne angeordnet wurde.

Quelle: Neue Westfälische (Bielefeld) (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schlaf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige