Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Forsa: SPD erstmals mit Einbußen nach Bundestagswahl

Forsa: SPD erstmals mit Einbußen nach Bundestagswahl

Archivmeldung vom 26.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wahllokal, Wahlurne (Symbolbild)
Wahllokal, Wahlurne (Symbolbild)

selbst fotografiert / Alexander Hauk / www.alexander-hauk.deselbst fotografiert / Alexander Hauk / www.bayernnachrichten.de, Attribution, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9657056

Vier Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD in der Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa erstmals wieder einen Prozentpunkt in der Wählergunst eingebüßt. Sie kommt auf 25 Prozent, so die Erhebung für RTL und n-tv.

Die beiden möglichen Koalitionspartner in einer künftigen Ampel-Koalition gewinnen hingegen jeweils einen Prozentpunkt hinzu. Die Grünen kommen aktuell auf 17, die FDP auf 16 Prozent. Die Werte für die Union (20 Prozent), die Linke (5 Prozent) und die AfD (9 Prozent) ändern sich gegenüber der Vorwoche nicht. Die sonstigen Parteien verlieren einen Prozentpunkt und kommen aktuell zusammen auf acht Prozent.

Datenbasis: Die Daten wurden von Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL vom 19. bis 25. Oktober erhoben. Datenbasis: 2.510 Befragte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte poet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige