Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel-Biograph Gerold Keefer: „Diese Flüchtlingskrise war eine gewollte Krise“

Merkel-Biograph Gerold Keefer: „Diese Flüchtlingskrise war eine gewollte Krise“

Archivmeldung vom 24.11.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Gerold Keefer (2023) Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Gerold Keefer (2023) Bild: AUF1 / Eigenes Werk

Im Gespräch mit AUF1 legt der Autor und Publizist Gerold Keefer, der in diesen Tagen eine Biographie über Ex-Kanzlerin Angela Merkel mit dem Titel „Die Kanzlerin, die aus der Kälte kam“ herausgibt, dar, dass die sogenannte Grenzöffnung im Jahre 2015 und die damit ausgelöste Flüchtlingskrise keine spontane, sondern „eine gewollte Krise“, ja „eine geplante Krise“ gewesen sei und damit „einen langen Planungsvorlauf hatte“.

Und er weist daraufhin, dass Merkel sich 1980 sehr wahrscheinlich mit dem unter Hausarrest stehenden DDR-Regimekritiker und „Staatsfeind Nr. 1, Robert Havemann“, getroffen habe. 

Die Tatsache, dass Merkel erst kürzlich zahlreiche Ehrungen erfahren hat, so etwa die höchste Auszeichnung des deutschen Staates, sei „völlig unangebracht“. Man habe dadurch vielmehr „dem Volk nochmals richtig ins Gesicht gespuckt“.

Quelle: AUF1

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte takt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige