Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Datenschützer fordert Subventionen für mehr Internet-Schutz

Datenschützer fordert Subventionen für mehr Internet-Schutz

Archivmeldung vom 09.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Der Geschäftsführer des Deutschen Datenschutz Instituts in Bad Homburg, Jens Burkard, hat mit Blick auf die Hacker-Affäre staatliche Subventionen für mehr Internet-Schutz gefordert. "Der Staat sollte den Schutz im Netz ähnlich subventionieren wie etwa die Alarmanlage an einem Haus", sagte er dem "Mannheimer Morgen".

Das Bewusstsein, gegen Cyber-Kriminalität vorgehen zu müssen, sei bisher nicht vorhanden, so der Datenschutzbeauftragte. Seine Kritik richtet sich aber auch an die Verbraucher. "Wir sollten daraus lernen, dass unsere Daten einen Wert haben. Und den müssen wir schützen." Verbraucher sollten ihre Sinne für die Gefahren in der digitalen Welt schärfen. Im Netz seien sie noch zu sorglos.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige