Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Stoiber: Merkels Einwanderungspolitik für Wahlverluste verantwortlich

Stoiber: Merkels Einwanderungspolitik für Wahlverluste verantwortlich

Archivmeldung vom 13.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Vernunft oder Recht: Angela Merkel wird für viele Deutsche unbeliebt und für Einwanderer beliebt bleiben (Symbolbild)
Vernunft oder Recht: Angela Merkel wird für viele Deutsche unbeliebt und für Einwanderer beliebt bleiben (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bayerns früherer Ministerpräsident und CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber sieht in der Einwanderungspolitik von Angela Merkel den Grund für die Wahlverluste von Union und SPD.

Der "Bild" sagte Stoiber: "Viele Wähler von AfD und FDP wollten die Union - aber auch in hohem Maße die SPD - abstrafen. Ich bin sehr erstaunt, dass die SPD das anscheinend nicht kümmert! Die starke Wählerwanderung von der Union zur FDP gab es nicht wegen der Person Christian Lindner, sondern vor allem wegen seiner harten Kritik an der Einwanderungspolitik Angela Merkels. Und das ist kein Problem von rechts und links, sondern die Menschen fühlen sich in ihren Alltagsproblemen nicht ernst genommen und vertreten. Da müssen wir wieder ran."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige