Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Steinmeier: Müntefering-Kritik an SPD-Wahlkampf "nicht hilfreich"

Steinmeier: Müntefering-Kritik an SPD-Wahlkampf "nicht hilfreich"

Archivmeldung vom 16.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Dr. Frank-Walter Steinmeier Bild: spdfraktion.de / photothek.net/Thomas Köhler
Dr. Frank-Walter Steinmeier Bild: spdfraktion.de / photothek.net/Thomas Köhler

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier hat die Kritik des ehemaligen SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering am Wahlkampf der Sozialdemokraten als "nicht hilfreich" bezeichnet. "Das ist nicht hilfreich", sagte Steinmeier gegenüber "hr1", "aber er hat seine Meinung gesagt und dafür ist er bekannt."

Zwar ließen ihn die schlechten Umfragewerte seiner Partei nicht kalt, so Steinmeier. Allerdings bereite dem SPD-Fraktionsvorsitzenden eine andere Umfrage, der zufolge knapp 40 Prozent der Deutschen bis heute noch nicht wüssten, dass am 22. September Bundestagswahl ist, weit größere Sorgen. "Leute, es kommt drauf an, dass ihr hingeht zu dieser Wahl", appellierte Steinmeier. Der Wahlkampf sei auch deshalb wichtig, weil "die Kanzlerin und die Union keinen Wahlkampf machen will und so tut, als seien die Dinge alle gut geregelt", so Steinmeier weiter.

Das Verhalten von Union und FDP im NSA-Abhörskandal ist für ihn "eine der größeren Erbärmlichkeiten, die ich in den letzten Jahren in der Politik erlebt habe", betonte Steinmeier. "Dass eine Kanzlerin, die seit acht Jahren regiert, alle Verantwortung von sich weist, das ist absurd."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: