Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne befürchten weitere Bundeswehr-Kampfeinsätze in Afghanistan

Grüne befürchten weitere Bundeswehr-Kampfeinsätze in Afghanistan

Archivmeldung vom 13.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Bundeswehr/Wilke
Bild: Bundeswehr/Wilke

Unmittelbar vor der Abstimmung über das nächste Afghanistan-Mandat im Bundestag haben die Grünen Zweifel geäußert, dass damit Kampfeinsätze ausgeschlossen werden: "Der Mandatstext ist gefährlich unklar. Er schließt eine Beteiligung an der Aufstandsbekämpfung nicht direkt aus", sagte der Grünen-Verteidigungsexperte Frithjof Schmidt zu "Bild". I

In der Tat wird im Mandatstext auf die sonst übliche Formulierung verzichtet, dass sich die Bundeswehr nicht an militärischen Operationen des Gastlandes beteiligt. Lediglich in der Begründung wird darauf hingewiesen, dass eine "direkte" Beteiligung ausgeschlossen sei. Mit dem Jahreswechsel endet der Nato-geführte Kampfeinsatz in Afghanistan. Ab kommendem Jahr soll die Bundeswehr nur noch zu Ausbildungs- und Trainingszwecken im Land bleiben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: