Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Scholz nennt Palmer-Vorstoß zu Baugebot "interessantes Experiment"

Scholz nennt Palmer-Vorstoß zu Baugebot "interessantes Experiment"

Archivmeldung vom 10.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Klassische Rodung in Deutschland: Täglich über 1,2km² zerstörte Wälder für Neubaugebiete und Industriegebiete (ca. 120 Fußballfelder pro TAG oder 11m² pro Sekunde)
Klassische Rodung in Deutschland: Täglich über 1,2km² zerstörte Wälder für Neubaugebiete und Industriegebiete (ca. 120 Fußballfelder pro TAG oder 11m² pro Sekunde)

Bild: Eigenes Werk /OTT

In der Diskussion über hohe Mieten und Enteignungen hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) den Vorstoß des Tübinger Oberbürgermeisters Boris Palmer (Grüne) gelobt, Eigentümer unbebauter Grundstücke notfalls zur Bebauung zu zwingen.

"Ich finde das ein interessantes Experiment, was Herr Palmer macht", sagte Scholz der "Bild". Wenn man tatsächlich zu einem "Baugebot" kommen würde, "würde das richtig etwas bringen", so der Vizekanzler weiter. Palmer hatte zuvor einen Brief verfasst, mit dem er Grundstückseigentümer zur Bebauung bzw. zum Verkauf veranlassen will. In dem Schreiben beruft sich der Oberbürgermeister auf den Paragraphen 176 des Baugesetzbuches, der zur Milderung eines Mangels an Wohnraum in Städten und Gemeinden ein Gebot zur Bebauung eines Grundstücks entsprechend der Festsetzungen eines Bebauungsplans vorsieht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige