Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Weihnachten ohne Enkel und ohne Mutter: Ministerpräsident Haseloff extra vorsichtig zu Weihnachten

Weihnachten ohne Enkel und ohne Mutter: Ministerpräsident Haseloff extra vorsichtig zu Weihnachten

Archivmeldung vom 18.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Redner, Rede, Politik, Wahlkampf, Versprechen (Symbolbild)
Redner, Rede, Politik, Wahlkampf, Versprechen (Symbolbild)

Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) schöpft privat die Lockerungen zu Weihnachten nicht aus. Er feiere "ohne meine Kinder und Enkel aus Wittenberg und Bayern und zum ersten Mal in meinem Leben auch ohne meine jetzt 91-jährige Mutter", sagte Haseloff der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung.

Haseloff weiter: "Meine Frau und ich werden Heiligabend und Weihnachten alleine zu zweit zu Hause sitzen. Für alle Kontakte und die Bescherung werden wir elektronisch über Facetime zugeschaltet. Wir gehen auch das erste Mal in unserem Leben nicht zur Christnacht, sondern weichen auf einen Gottesdienst am ersten oder zweiten Weihnachtstag in einer Kirche in der Umgebung von Wittenberg aus - mit wenigen Teilnehmern und entsprechenden Schutzmaßnahmen." In Sachsen-Anhalt dürfen zu Weihnachten maximal vier enge Verwandte aus höchstens zwei Haushalten zu Gast sein.

Auch im Corona-Alltag sei er im Privaten "extra vorsichtig". Haseloff: "Meine Frau und ich sind auch zu Hause sehr vorsichtig im Umgang miteinander. Wir halten sogar beim Essen Abstand." Er halte sich an alle Hygiene- und Abstandsregeln. "Ich muss aber immer wieder nach Magdeburg und Berlin, in den Landtag, den Bundesrat und in den Bundestag. Ich möchte ausschließen, dass ich meine Frau anstecke, denn ein Restrisiko bleibt immer", sagte Haseloff dem Blatt. Er lasse sich auch testen, wenn das möglich ist, bisher insgesamt "sechs oder sieben Mal".

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gringo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige