Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Diakonie will bessere Vorbereitung der Jobcenter auf Bürgergeld

Diakonie will bessere Vorbereitung der Jobcenter auf Bürgergeld

Archivmeldung vom 24.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Jobcenter Bild:  blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Jobcenter Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Diakonie-Präsident Ulrich Lilie hat mit Blick auf das Bürgergeld eine bessere Vorbereitung der Jobcenter zur Unterstützung von Aufstockern angemahnt. "Ob die Hilfen jetzt auch schnell bei den Menschen ankommen, hängt davon ab, ob die Jobcenter die Anträge zügig bearbeiten können", sagte Lilie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Von den Personalräten der Jobcenter hören wir, dass diese komplett auf Kante genäht sind", warnte er. "Sie haben massiven Personalmangel." Die Antragsstellung und -bearbeitung dauere bereits jetzt ziemlich lange. "Die Menschen sind aber akut in finanzieller Not und können nicht mehr lang warten", so Lilie. Er erwarte, dass mit der Einführung der Karrenzzeit mehr Erwerbstätige Bürgergeld beantragen werden. Für Geringverdienende bedeute das: "Sie können Ansprüche leicht geltend machen, ohne Angst vor Umzug und mit immer noch relativ hohen Vermögensfreibetragen", sagte er.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wurst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige