Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundeswehr will im Rahmen der EU-Ausbildungsmission 5.000 ukrainische Soldaten ausbilden

Bundeswehr will im Rahmen der EU-Ausbildungsmission 5.000 ukrainische Soldaten ausbilden

Archivmeldung vom 17.10.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.10.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Bundeswehr-Feldjäger: Enno Heidtmann, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0; Lambrecht: Olaf Kosinsky, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 DE; Komposition: Wochenblick / Eigenes Werk
Bild: Bundeswehr-Feldjäger: Enno Heidtmann, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0; Lambrecht: Olaf Kosinsky, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 DE; Komposition: Wochenblick / Eigenes Werk

TASS meldet mit Bezug auf den Fernsehsender n-tv, dass die Bundeswehr plane, im Rahmen der "Ausbildungsmission" der Europäischen Union (EU) für die ukrainischen Streitkräfte 5.000 ukrainische Soldaten auszubilden. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Demnach kündigte die Bundesministerin der Verteidigung Christine Lambrecht einen "bedeutenden Beitrag" der Bundesrepublik Deutschland für diese EU-Mission an. Neue Rekruten, so n-tv, sollen im Rahmen der EU-Mission eine Grundausbildung absolvieren, während für erfahrenere Soldaten speziellere Ausbildungen vorgesehen seien. In der Bundeswehr sollen sie zum Beispiel den Umgang mit dem Flugabwehrsystem IRIS-T SLM lernen, von dem die BRD bereits eines an Kiew übergeben hat.

Am Freitag hatte ein hochrangiger EU-Beamter im Vorfeld eines Außenministertreffens in Luxemburg erklärt, dass die Außenminister der 27 EU-Mitgliedstaaten am 17. Oktober einen Beschluss über den Start einer Ausbildungsmission für die Ukraine fassen wollen, die ab Mitte November ihre Arbeit aufnehmen soll. Es wird erwartet, dass etwa 12.000 Militärangehörige im Rahmen der Mission geschult werden. Der Diplomat sagte, dass man von einem Zeitraum von zwei Jahren ausgehe. Während des Einsatzes sollen die Ukrainer in der Bedienung der nach Kiew gelieferten Waffensysteme, in der Scharfschützenausbildung, in der Minenräumung und in der medizinischen Versorgung geschult werden.

Wie die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa bereits unterstrichen hatte, wird die EU mit der Einrichtung einer militärischen Unterstützungsmission in der Ukraine ihren Status als Konfliktpartei weiter untermauern."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kaper in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige