Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Westerwelle untermauert Machtanspruch

Westerwelle untermauert Machtanspruch

Archivmeldung vom 17.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Guido Westerwelle / Bild: bundestag.de
Guido Westerwelle / Bild: bundestag.de

FDP-Chef Guido Westerwelle will sein Amt behalten und die Partei in die anstehenden Landtagswahlkämpfe führen. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Samstagsausgabe) unter Berufung auf Parteikreise.

Demnach hat Westerwelle seinen Machtanspruch gegenüber den stellvertretenden FDP-Ministerpräsidenten und Fraktionschefin Birgit Homburger am Donnerstagabend in der traditionellen Runde vor der Bundesratssitzung untermauert. Nach einer Aussprache mit den Spitzenliberalen habe Westerwelle erklärt, dass er mit Entschlossenheit die FDP führen und seinen Platz nicht ohne weiteres räumen werde, berichtet die Zeitung.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte benennt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige