Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Habeck: CDU und FDP handeln nach Thüringen-Wahl verantwortungslos

Habeck: CDU und FDP handeln nach Thüringen-Wahl verantwortungslos

Archivmeldung vom 29.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Robert Habeck, 2018
Robert Habeck, 2018

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Grünen-Chef Robert Habeck hat die Absage von CDU und FDP zu einer möglichen Regierungsbeteiligung in Thüringen scharf kritisiert. "Bei allem Verständnis für die innerparteilichen und taktischen Überlegungen von Union und FDP - um die geht es gerade nicht", sagte Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Das Wahlergebnis in Thüringen zeige, dass die Parteienlandschaft im Umbruch sei. "Die Volksparteien entfalten keine Bindekraft mehr, rechtsextremistische Parteien bekommen ein Viertel der Stimmen und die klassischen Lager der 1990er funktionieren längst nicht mehr. Da müssen alle Demokraten miteinander gesprächs- und auch geschäftsfähig seien", sagte Habeck. Die Verweigerungshaltung von CDU und FDP sei falsch: "Ein Land braucht eine Regierung, Politik Handlungsfähigkeit. Sich zu verweigern, ist nicht verantwortlich."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sagt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige