Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bayerischer Schulminister: Kinder lernen durch Corona für das Leben

Bayerischer Schulminister: Kinder lernen durch Corona für das Leben

Archivmeldung vom 11.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Michael Piazolo (2017)
Michael Piazolo (2017)

Foto: Foto: Michael Lucan, Lizenz: CC-BY-SA 3.0 de
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der bayerische Minister für Unterricht und Kultus, Michael Piazolo (Freie Wähler), gewinnt ungeachtet aller Probleme für die Schulen der Coronakrise auch etwas Positives ab. "Die Kinder und Jugendlichen lernen durch Corona. Auch das ist Lernen fürs Leben", sagte Piazolo am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen".

Man vermittle ja nicht nur Stoff, sondern Kompetenzen und Werte wie Solidarität und Achtsamkeit. "Das sind Dinge, die man in einer solchen Krise lernt und die einen im Leben weiterbringen", so Piazolo. Es gehe nicht nur darum, fünf Vokabeln zusätzlich zu lernen, sondern darum, "aus der Schule als Persönlichkeit zu kommen, die sich in der Gesellschaft zurechtfindet". Der Minister plant, nach Pfingsten wieder alle Klassen wochenweise in der Schule in unterschiedlichen Blöcken zu unterrichten. Zudem hoffe er im nächsten Schuljahr auf "normalen Unterricht, wie wir ihn vor Corona kannten".

Zur Überwindung des Lehrermangels habe das bayerische Kultusministerium pensionierte Lehrer angeschrieben, um sie auf freiwilliger Basis zur Rückkehr in die Schulen zu bewegen, so Piazolo. "Wir haben positive Rückmeldungen." Genaue Zahlen könne er aber noch nicht nennen, da eine erste Frist am 10. Mai abgelaufen sei. Zu den Voraussetzungen für normalen Unterricht im kommenden Schuljahr zählt für Piazolo die Schaffung von mehr Unterrichtsräumen, neue Organisationsformen mit Schichtunterricht oder eine Verringerung des bislang gültigen Sicherheitsabstandes von 1,50 Meter. "Diese Themen werden wir jetzt diskutieren."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte perle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige