Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Tiefensee hat Partei ergriffen - aber die falsche

Tiefensee hat Partei ergriffen - aber die falsche

Archivmeldung vom 19.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Zum Tarifkonflikt bei der deutschen Bahn erklärt Wolfgang Neškovic, rechtspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag: „Verkehrsminister Tiefensee hat, wie von mir gefordert, im Tarifkonflikt der Bahn Partei ergriffen - leider die falsche. Als Sozialdemokrat täte er besser daran, sich für die Interessen der streikenden Lokführer einzusetzen, anstatt gegen sie.

Die Forderung der GDL nach einem eigenständigen Tarifvertrag ist legitim und stößt auch in der Bevölkerung auf breite Zustimmung. Zu bemängeln ist einzig die Sturheit der Bahn, die aus börsenorientierten Gewinninteressen eine sozial gerechte Lösung verhindert.“

Quelle: Pressemitteilung DIE LINKE.


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bandar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige