Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD will Pauschalreisen künftig mit Geldern aus Fonds decken

SPD will Pauschalreisen künftig mit Geldern aus Fonds decken

Archivmeldung vom 11.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Geldkoffer (Symbolbild)
Geldkoffer (Symbolbild)

Bild: fotoART by Thommy Weiss / pixelio.de

Die SPD-Bundestagsfraktion will das Vorgehen zur Entschädigung von Pauschalreisenden reformieren. "Für die Zukunft werden wir uns ein anderes Modell überlegen müssen, beispielsweise einen Fonds, in dem auch die Reiseveranstalter einzahlen", sagte Johannes Fechner, SPD-Fraktionssprecher für Recht und Verbraucherschutz, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Die Entscheidung des Bundeskabinetts, deutsche Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook zu entschädigen, begrüßte Fechner: "Wir ersparen den Kunden jahrelange Prozesse und schaffen Rechtssicherheit." Zudem würde Vertrauen in das Produkt Pauschalreise geschaffen werden. "Das ist wichtig, denn tausende Arbeitsplätze hängen in Deutschland von der Pauschalreise ab", sagte Fechner. Dass bei der Verabschiedung der EU-Richtlinie überhaupt eine Deckelung von 110 Millionen Euro eingezogen worden war, begründet Fechner damit, dass keine Versicherung bereit gewesen sei, mehr als 110 Millionen Euro zu versichern. Zudem sei man von Insolvenzen in der Größenordnung von 20 bis 30 Millionen Euro ausgegangen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte meiler in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige