Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Chefin Roth umwirbt die SPD

Grünen-Chefin Roth umwirbt die SPD

Archivmeldung vom 20.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Kurz vor dem Parteitag der Grünen, der am Freitag in Nürnberg beginnt, wirbt Parteichefin Claudia Roth heftig um die SPD. "Ich finde, die SPD fängt wieder an, sozialdemokratische Politik in der großen Koalition zu denken", sagte sie der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post.

Das Tabu um die Agenda 2010 aufzuheben, sei gut und längst überfällig gewesen. Mit der Verlängerung des Arbeitslosengeldes I stehe der einstige Koalitionspartner den Grünen nahe. Deutlich näher als eine Union, die sich "in der Sozial- und Arbeitsmarktpolitik bockbeinig stellt", sagte Roth. Scharf wies sie das von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) geforderte Betreuungsgeld zurück. Auch von "Herrn Schäubles Umbau zu einem Überwachungsstaat" sehe sie sich weit entfernt, sagte Roth.

Quelle: Pressemitteilung Rheinische Post

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pfad in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige