Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik "Spiegel": Bundesregierung einigt sich auf Lufthansa-Rettung mit Sperrminorität

"Spiegel": Bundesregierung einigt sich auf Lufthansa-Rettung mit Sperrminorität

Archivmeldung vom 20.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Die Wirtschaft zerlegt sich Stück für Stück: Sanktionen gegen lange Handelspartner, Deindustrialisierung im Inland, weltweit höchster Grad an Bürokratie und die höchsten Steuern die es jemals gab (Symbolbild)
Die Wirtschaft zerlegt sich Stück für Stück: Sanktionen gegen lange Handelspartner, Deindustrialisierung im Inland, weltweit höchster Grad an Bürokratie und die höchsten Steuern die es jemals gab (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Bundesregierung und die Lufthansa haben sich laut eines Medienberichts auf ein Rettungspaket für die aufgrund der Coronakrise wirtschaftlich schwer angeschlagene Fluggesellschaft geeinigt.

Es habe eine politische Einigung "auf höchster Ebene" gegeben, bei der die umstrittenen Modalitäten der Staatsbeteiligung geregelt worden seien, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eigene Informationen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hätten den Kompromiss am heutigen Mittwoch erzielt. Die Einigung soll vorsehen, dass der Bund sich mit 25 Prozent plus einer Aktie an der Fluggesellschaft beteilige und ihr darüber hinaus weiteres Kapital bereitstelle, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Zwei Aufsichtsräte sollen demnach von der Bundesregierung besetzt werden. Insgesamt dürfte sich die Beteiligung auf neun Milliarden Euro addieren, berichtet der "Spiegel".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte filmte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige