Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Vorstand startet Parteiausschlussverfahren für Max Otte

CDU-Vorstand startet Parteiausschlussverfahren für Max Otte

Archivmeldung vom 25.01.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
(Symbolbild)
(Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk/Ott

Der CDU-Vorstand startet ein Parteiausschlussverfahren für Max Otte. Das sagte Vorstandsmitglied Karin Prien am Dienstagabend nach einer Videoschalte der Parteispitze. Der Beschluss fiel demnach einstimmig. Zuvor hatte Otte eine Nominierung durch die AfD für das Amt des Bundespräsidenten angenommen.

"Ich empfinde die Nominierung der AfD als große Ehre und nehme sie gerne an", sagte er. Das Amt sei unabhängig von Parteien und deswegen gebe es auch keinen Interessenskonflikt mit seiner CDU-Parteimitgliedschaft.

"Freiwillig werde ich aus der CDU nicht austreten", sagte er. Otte ist seit 1991 Mitglied und seit Mai 2021 Bundesvorsitzender der Werte-Union. Die Wahl des Bundespräsidenten soll 13. Februar stattfinden. Sowohl die Ampel-Koalition als auch CDU und CSU unterstützen den Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier. Die Linke hat den parteilosen Arzt Gerhard Trabert nominiert, der einen Verein zur Bekämpfung von Armut gegründet hat.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ulkig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige