Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Baerbock: Start von Datteln 4 würde Arbeit der Kohlekommission zerstören

Baerbock: Start von Datteln 4 würde Arbeit der Kohlekommission zerstören

Archivmeldung vom 28.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Annalena Baerbock  (2018)
Annalena Baerbock (2018)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat den Vorstoß von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 in Betrieb gehen zu lassen, scharf zurückgewiesen. "Die Inbetriebnahme von Datteln 4 würde den Kohlekompromiss aufkündigen, um den Umweltverbände, Industrievertreter und Gewerkschaften viele Monate gerungen haben", sagte Baerbock der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Baerbock weiter: "Diese Arbeit darf nicht zerstört werden." Es sei absurd, ein neues Kohlekraftwerk mit Umweltschutz zu begründen. "Datteln 4 ersetzt ja entgegen der Behauptung von Ministerpräsident Laschet nicht ältere Kohlekraftwerke, sondern macht lediglich klimafreundlichere Gaskraftwerke unwirtschaftlicher", sagte Baerbock. Somit schade es dem Klima. Laschet hatte darauf gedrungen, dass Datteln 4 ans Netz geht. Damit würden CO2-Emissionen reduziert, weil dann alte und weniger effiziente Kraftwerke abgeschaltet werden könnten, sagte der Ministerpräsident.

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kaviar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige