Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umweltministerin: Konjunkturhilfen für Wirtschafts-Umbau nutzen

Umweltministerin: Konjunkturhilfen für Wirtschafts-Umbau nutzen

Archivmeldung vom 19.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Svenja Schulze (2019)
Svenja Schulze (2019)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze fordert, das geplante Konjunkturprogramm der Bundesregierung für den Umbau der Wirtschaft zu nutzen. "Ich bin dafür, dass die Konjunkturhilfen den sozial-ökologischen Umbau unterstützen, besser noch beschleunigen", sagte Schulze in der Wochenzeitung "die Zeit".

Den Kommunen solle "bei der energetischen Sanierung ihrer Gebäude geholfen werden: den Schulen, Kitas, Polizeirevieren, Kultureinrichtungen, Verwaltungsgebäuden", so Schulze weiter. Das Programm müsse zudem gezielt sozialen Diensten und den Gesundheitsdiensten helfen, beispielsweise durch die energetische Sanierung von Krankenhäusern und Altenheimen. Eine Abwrackprämie wie in früheren Konjunkturkrisen lehnt die Ministerin ab.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herauf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige