Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gabriel ruft Flüchtlinge zu aktiver Integrationsleistung auf

Gabriel ruft Flüchtlinge zu aktiver Integrationsleistung auf

Archivmeldung vom 10.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sigmar Gabriel Bild: INSM, on Flickr CC BY-SA 2.0
Sigmar Gabriel Bild: INSM, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel fordert von den Flüchtlingen in Deutschland eine aktive Integrationsleistung. "Man muss unsere Werte nicht nur kennen, sondern auch aktiv annehmen", sagte Gabriel in einem Interview mit der "Bild".

"Dazu gehört, dass Homosexualität etwas Normales ist, dass man Ehen staatlich scheiden kann, dass Frauen die gleichen Rechte haben wie Männer, dass keine Religion über dem Gesetz steht." Dazu gehöre auch die Einsicht, dass "das Leben in Deutschland mitunter auch ziemlich anstrengend" sei, erklärte Gabriel in der "Bild". "Wer Erfolg haben will, muss bei uns viel arbeiten und Leistung zeigen: im Sprachkurs, bei der Ausbildung und im Job."

Der SPD-Chef warnte aber auch auf deutscher Seite vor Illusionen: "Natürlich wird es auch Konflikte geben. Da kommen zum Beispiel Jugendliche mit massiver Gewalterfahrung. Aus einem Leben, in dem sie ohne Gewalt nicht überlebt hätten. Das kann Probleme bringen mit Polizei, Justiz, Jugendämtern." Deutschlands Kommunen und Landräte, hätten "Gewaltiges geleistet", erklärte Gabriel weiter. "Ich kann ihre Sorgen sehr gut verstehen. Deshalb haben wir uns ja gerade auf ein großes Paket zwischen Bund und Ländern verständigt: Faire Verteilung zwischen den Ländern und Gemeinden, schnellere Verfahren, Milliardenhilfen." Gabriel mahnte: "Das müssen wir jetzt aber auch umsetzen und nicht jeden Tag neue Parolen ins Land tragen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fade in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige